Osteopathie bei Pferden

Als Pferdewirthin, Physiohterapeutin, Heilpraktikerin und Osteopathin verstehe ich meine Handfertigkeit. Mein Steckenpferd ist es diese Kombination an Berufe zu haben die es mir ermöglicht Mensch und Tier in einer Ganzheit zu betrachten und zu behandeln.

Ich decke alle Bereiche der Osteopathie ab: Parietal, Cranio-Sacral, Visceral. Nachhaltigkeit durch gezieltes Gymnastizieren und Korrektur Unterricht für den Reiter ist ein wichtiger Baustein meiner Arbeit.

Viele „Unarten“ -wie wir Sie nennen- bei den Pferden sind auf Seelischen Belastungen zurückzuführen. Unsere Tiere nehmen uns oft Dinge/Lasten ab aus Liebe. Auch hier können wir Sie entlasten in dem man Familien Systemisch arbeitet.

Es gibt viele Anzeichen, die uns die Pferde geben, wenn Sie Unbehagen oder sogar Schmerz empfinden.

Mögliche Zeichen können sein:

=> Taktfehler und gestörte Bewegungsabläufe
=> Probleme bei Stellung und Biegung
=> Widersetzlichkeit gegen die Reiterhilfen (auch Bocken/Steigen)
=> Nach Unfällen, Stürzen, Festliegen, etc.
=> Steifheit
=> Schmerzanzeichen
=> Sattelzwang
=> Rehabilitation nach Verletzungen
=> Präventiv (vor der Turniersaison)
=> Ergänzend zur Ankaufsuntersuchung

Die Osteopathie kann auch hervorragend als präventiv orientierte Therapie genutzt werden.
Deswegen sind ein bis zwei osteopathische Behandlungen pro Jahr für Ihr Pferd sehr empfehlenswert und können das Allgemeinbefinden verbessern.
Kleine Blockaden und Bewegungseinschränkungen können so bereits vor der Entstehung und Manifestation von Krankheiten behoben werden.

Kosten: 200 Euro + Anfahrt (0,30cent x Km)

© Copyright - hand FERTIG keiten im Taunus